Siam-Info.de - Informationen für in Thailand lebende Ausländer
twitter
facebook
www.siam-info.com english

Rubrik-KfzGPS-Koordinaten interessanter Ausflugsziele

Das Auffinden von Sehenswürdigkeiten ist oft mit einigem Rechercheaufwand verbunden. So sind z. B. Bootsanlegestellen meist erst nach langwierigem Durchfragen vor Ort zu finden. Wegbeschreibungen sind oft schwer zu interpretieren und werden durch Veränderungen der Umgebung oft unbrauchbar. Navigationsgeräte sind inzwischen recht preiswert und auch in Thailand sogar mit deutscher Menüführung zu bekommen (siehe Rubrik Kfz-Navigation).

Für viele von mir bereits aufgesuchte Ziele möchte ich hiermit die GPS-Koordinaten zur Verfügung stellen. Die GPS-Daten habe ich in zwei verschiedenen GPS-Datenformaten angegeben. Dadurch sollte die Eingabe bei allen Navigationsgeräten problemlos möglich sein.

Eine Bitte!
Für die Zusendung von GPS-Koordinaten weiterer attraktiver Ziele, mit einer möglichst kurzen Beschreibung, wäre ich sehr dankbar.

Sortiert nach Postleitzahlen

PLZ: 10200 Bangkok, Thonburi

Market Sanam Luang 2 Markt (Koordinaten Parkplatz)
GPS: N13.74367° E100.35119° bzw. 13°44'37.2"N 100°21'04.3"E
Der Markt befindet sich in Bangkok auf der Thonburiseite. Er wird kaum von Touristen besucht und ist vermutlich auch deswegen sehr preiswert. Das Angebot reicht von Pflanzen, Vögeln, Zierfischen , Dekorationsgegenständen, Kleidung sowie allen Dingen, die man ohnehin auf jedem Markt findet. Speziell das Angebot an Orchideen dürfte in Thailand einzigartig sein. Der Pflanzenteil des Marktes bietet seine Waren, nur montags und dienstags, zwischen ca. 10 und 18 Uhr an. Am Dienstag ist das Angebot allerdings schon stark eingeschränkt. Der restliche Markt ist täglich von 8 bis 19 Uhr geöffnet.

PLZ: 20120 Sri Racha

Insel Kho Si Chang (Koordinaten Schiffsanlegestelle zur Insel Kho Si Chang)
GPS: N13.17381° E100.92277° bzw. 13°10'25.7"N 100°55'22.0"E
Kho Si Chang ist eine kleine 8 km² große Insel, die noch weitgehend von Touristenströmen verschont geblieben ist. Einzig an Wochenenden strömen Einheimische in Massen für einen kurzen Aufenthalt auf die Insel. Wochentags ist es hingegen noch recht ruhig.

PLZ: 20130 Bangsaen

Khao Sam Muk (Affenberg)
GPS: N13.31192° E100.90446° bzw. 13°18'42.9"N 100°54'16.1"E
Ein Hügel bei Bangsaen, der mit großen Affenhorden frei lebender Makaken bevölkert ist. Die Tiere sind teilweise aufdringlich und manchmal sogar gefährlich. Sie stehlen auch schon einmal eine Handtasche oder eine Brille, um dann damit in den Bäumen zu verschwinden. Aus dem sicheren Auto heraus, wird wenn man den einen oder anderen Kratzer in Kauf nimmt,  mehr Sicherheit geboten.

PLZ: 20250 Nähe Pattaya

Buddha-Berg (Khao Chi Chan)
GPS: N12.76525° E100.95844 bzw. 12°45'54.9"N 100°57'30.4"E

Ausflugsziel_Buddha-BergFoto: H. K. Thiesen

Es soll das weltweit größte Buddha-Bildnis sein (130m x 70m)
Einritt frei!

In der Nähe befinden sich weitere Ausflugsziele, wie der tropische Garten Noong Noch Garden, das Weinbaugebiet Silverlake oder der sehr auf Massentourismus angelegte Floating Market.

PLZ: 27120 Aranyaprathet (Grenze zu Kambodscha)

Rong Kluea Market (Koordinaten Parkplatz)
GPS: N13.66269° E102.54971° bzw. 13°39'45.7"N 102°32'59.0"E
Riesiger Markt mit allen nur erdenklichen Waren zu sehr günstigen Preisen. Viel Ramschware und viele Kopien. Paradies für Schnäppchenjäger.

PLZ: 40350 Khon Kaen

Phu Pha Man Bats Cave (Koordinaten Parkplatz)
GPS: N16.666297° E101.894225° bzw. 16°39`58.67"N 101°53´39.21"E

Ausflugsziel_PhuPhaManBatsCaveFoto: G. Kirchhoff

Jeden Abend, zu Beginn der Dämmerung, verlassen Millionen von Fledermäusen, auf der Suche nach Nahrung, diese Höhle. Ein wirklich beeindruckendes Naturschauspiel.

PLZ: 57000 Chiangrai

„Langhalsfrauen“ (Koordinaten Parkplatz)
GPS: N20.01970° E099.88998° bzw. 20°01'10.9"N 99°53'23.9"E

Ausflugsziel_LanghalsfrauenFoto: H. K. Thiesen

Als Einzelreisende, die sprachlich in der Lage waren mit Ihnen zu kommunizieren und so ein längeres Gespräch zu führen, konnte man der Anmutung eines unwürdigen Menschenzoos entgegenwirken. Als Teil einer einfallenden Touristenhorde hätte mich später vermutlich ein schlechtes Gewissen geplagt. Man sollte unbedingt versuchen auf Augenhöhe mit diesen Menschen zu kommunizieren und ihre Würde zu achten. Der Kauf kunsthandwerklicher Produkte, denen man bei der Herstellung zusehen kann, ist eine schöne Erinnerung und trägt zum Lebensunterhalt dieser armen Menschen bei.

PLZ: 60000 Nakhon Sawan

Bung Boraphet (Koordinaten Parkmöglichkeit bei Bootsanlegestelle)
GPS: N15.71223° E100.18822° bzw. 15°42'44.0"N 100°11'17.6"E

Ausflugsziel_Bung_BoraphetFoto: H. K. Thiesen

Im Januar war der See ein Meer aus Seerosen. Wasservögel in großer Zahl und Vielfalt bevölkerten die Schilfgebiete.

PLZ: 61000 Uthai Thani

Wat Ta Sun(Koordinaten Parkplatz)
GPS: N15.328138° E100.073171° bzw. 15°19'41.3"N 100°04'23.4"E

Ausflugsziel_Wat Ta SunFoto: H. K. Thiesen

Ein außergewöhnliches Wat, direkt am Fluss gelegen. Von dort aus sind auch Bootstouren möglich.

PLZ: 67270 Khao Kho

Wasserfall Namtok Wang Tum(Koordinaten Parkplatz vor einem Kloster)
GPS: N16.74627° E101.07589° bzw. 16°44'46.6"N 101°04'33.2"E

Ausflugsziel_Wasserfall_Namtok_Wang_TumFoto: H. K. Thiesen

Die letzten Kilometer vom behelfsmäßigen Parkplatz können nur zu Fuß oder mit einem sehr geländegängigen Allradfahrzeug, mit extremer Bodenfreiheit bewältigt werden. Der zum Ende der Strecke notwendige Abstieg, zum Wasserfall, ist beschwerlich.

PLZ: 71000 Kanchanaburi

Giant Rain Tree
GPS: N13.95627° E099.52872° bzw. 13°57'22.6"N 99°31'43.4"E

Ausflugsziel_Giant_Rain_TreeFoto: H. K. Thiesen

Es handelt sich um einen riesigen Baum, dessen Krone schätzungsweise 40 m Durchmesser haben dürfte. Er befindet sich auf einem Militärgelände. Der Zugang ist frei.

PLZ: 71000 Kanchanaburi

Wat Tham Khao Pun
GPS: N14.00014° E099.50350° bzw. 14°00'00.5"N 99°30'12.6"E

Ausflugsziel_Wat_Tham_Khao_PunFoto: H. K. Thiesen

Ein kleines Wat mit Buddhastatuen in einem recht umfangreichen Höhlensystem.

PLZ: 71110 Kanchanaburi

Wat Tham Sua
GPS: N14.50619° E099.39622° bzw. 14°30'22.3"N 99°23'46.4"E

Ausflugsziel_Wat_Tham_Sua_1Ausflugsziel_Wat_Tham_Sua_2Ausflugsziel_Wat_Tham_Sua_3Fotos: H. K. Thiesen

Dies ist ein besonders prächtiges wirklich sehenswertes Bauwerk. Nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Wat in Krabi. An Wochenenden und Feiertagen ist mit großem Andrang zu rechnen. Im Wat hängen einige sehr große Gongs. Viele Gläubige bringen diese durch Reiben dazu einen sehr lauten durchdringenden Dauerton abzugeben, der längere Zeit nachschwillt. Direkt neben diesem Wat befindet sich das auch sehenswerte chinesische Wat Tham Khao Noi.

PLZ: 71150 Sai Yok

Nam Tok Huay Mae Khamin
GPS:
N14.63990° E98.98420° bzw. 14°38'23.6"N 98°59'03.1"E

Ausflugsziel_Nam Tok Huay Mae Khamin_1Ausflugsziel_Nam Tok Huay Mae Khamin_2Ausflugsziel_Nam Tok Huay Mae Khamin_3
Fotos: H. K. Thiesen

Bei der Einfahrt verbilligte sich, durch Vorzeigen meines Thaiführerscheins, der Ticketpreis von 300 Baht auf 100 Baht, plus 20 Baht für das Fahrzeug. Kurz hinter dem Parkplatz befindet sich dann schon der erste Wasserfall. Bequeme Stege und Treppen ermöglichen auch unsportlichen oder älteren Menschen den Zugang zu den einzelnen Wasserfällen. Im Vergleich zu den bekannteren Erawan Wasserfällen ist Wanderung weniger anstrengend und trotzdem vergleichbar schön. Zudem waren selbst nachmittags nur wenige Menschen vor Ort. Trotzdem dürfte es empfehlenswert sein die Wochenenden oder Feiertage zu meiden, da dann dort evtl. mit einem Andrang aus Bangkok zu rechnen ist. Viele Besucher nutzen die Gelegenheit zum Baden.

PLZ: 71150 Sai Yok

Tham Krasae Railway Station,  Tham Krasae Cave/Höhle,  Wang Po Viadukt
GPS: N14.10606° E099.16574° bzw. 14°06'21.8"N 99°09'56.7"E

Ausflugsziel_Tham_Krasae_Railway_Station_3Ausflugsziel_Tham_Krasae_Railway_Station_1Ausflugsziel_Tham_Krasae_Railway_Station_2Ausflugsziel_Tham_Krasae_Railway_Station_4Fotos: H. K. Thiesen

Von der Bahnstation Tham Krasae gelangt man in wenigen Schritten, über die Bahngleise laufend, was hier scheinbar zulässig ist, zur Tham Krasae Cave/Höhle und zum Wang Po Viadukt. Die Holzbauweise des Viaduktes ist aus der Nähe betrachtet tatsächlich recht abenteuerlich.

PLZ: 71150 Sai Yok

Hellfire Museum
GPS: N14.35262° E098.95477° bzw. 14°21'09.4"N 98°57'17.2"E

Ausflugsziel_Hellfire Museum_1Ausflugsziel_Hellfire Museum_2Fotos: H. K. Thiesen

Dieses kleine gepflegte Museum erinnert an die Greul durch die japanische Armee, während des Baus der Bahnlinie von Thailand nach Burma. Vom Museum aus führt ein gut ausgebauter Weg zum sogenannten Hellfire Pass. Vor Ort werden dann beim Anblick, der von Hand in den Felsen gehauenen Schneise, die vorher im Museum gesehenen Bilder anschaulich.

PLZ: 71150 Sai Yok

Nam Tok Sai Yok Noi
GPS: N14.23718° E099.05854° bzw. 14°14'13.8"N 99°03'30.7"E

Ausflugsziel_Nam_Tok_Sai_Yok_NoiFoto: H. K. Thiesen

Es handelt sich um einen recht großen Wasserfall, der direkt an der gleichnamigen Bahnstation und dem Highway 323 liegt. Er wird ausgiebig zum Baden genutzt. Die Freiflächen davor werden zum Picknick genutzt. An Wochenenden ist dieser Ort total überlaufen. Es wird kein Eintritt verlangt.

PLZ: 71150 Sai Yok

Nam Tok Sai Yok Yai
GPS: N14.33916° E098.94397° bzw. 14°20'21.0"N 98°56'38.3"E

Der Eintrittspreis für Ausländer beträgt 300 Baht für Thais 100 Baht. Es gibt also keine Ermäßigung durch Vorzeigen des Thaiführerscheins. Ich verzichtete auf den Besuch, da ich kurz zuvor bei den Wasserfällen Nam Tok Huay Mae Khamin und Nam Tok Erawan gewesen war.

PLZ: 71180 Thong Pha Phum

Hindat Hot Spring
GPS: N14.62484° E098.72582° bzw. 14°37'29.4"N 98°43'33.0"E

Ausflugsziel_Hindat_Hot_SpringFoto: H. K. Thiesen

Diese Thermalquelle, in der man baden kann, befinden sich wenige km vom Highway 323 entfernt. Beim Vorzeigen eines Thaiführerscheins reduziert sich der Eintrittspreis auf 20 Baht. Bei der Fahrt von Kanchanaburi nach Sangkhla Buri haben wir hier ein Zwischenstopp eingelegt. Das Baden in der Thermalquelle hatte eine wirklich sehr entspannende Wirkung.

PLZ: 71240 Sanghla Buri

Wooden Bridge/Mon Bridge
GPS: N15.14503° E98.45010° bzw. 15°08'42.1"N 98°27'00.4"E

Ausflugsziel_Wooden_Bridge_1Ausflugsziel_Wooden_Bridge_2Ausflugsziel_Wooden_Bridge_3Fotos: H. K. Thiesen

Die Brücke hat eine Länge von immerhin 450 m und ist tatsächlich eine imposante sehenswerte Holzkonstruktion. Morgens um 6 Uhr findet an der Brücke die Speisung der Mönche statt. Dies ist keine Veranstaltung für westliche Touristen, die ich dort nur sehr vereinzelt sah, sondern die Praktizierung buddhistischen Riten von Thais aus dem ganzen Land.

PLZ: 71240 Sanghla Buri

Wat Wang Wiwekaram
GPS: N15.13299° E098.44495° bzw. 15°07'58.8"N 98°26'41.8"E

Ausflugsziel_Wat_Wang_Wiwekaram_1Ausflugsziel_Wat_Wang_Wiwekaram_2Fotos: H. K. Thiesen

Dieser Tempel liegt heute nahe dem Stausee und dem ehemaligen, heute halb versunkenen Tempel, der noch teilweise aus dem See herausragt und mit dem Boot aufgesucht werden kann.

Drei-Pagoden-Pass
GPS: N15.30167° E098.38672° bzw. 15°18'06.0"N 98°23'12.2"E
Wenn man schon in Sangkhlaburi ist, ist es naheliegend den Drei-Pagoden-Pass
aufzusuchen. Leider handelt es sich dabei keinesfalls um eine Passstraße sondern um eine langweilige Schnellstraße an deren Ende sich der Grenzübergang zu Myanmar, sowie drei kleine winzige unscheinbare Pagoden befinden. Wir persönlich empfanden diesen Abstecher als Zeitverschwendung.

PLZ: 71250 Si Sawat

Sri Nakarin Staudamm
GPS: N14.40705° E099.12597° bzw. 14°24'25.4"N 99°07'33.5"E
Der Staudamm ist eines der bedeutendsten Wasserkraftwerke Thailands.

PLZ: 71250 Si Sawat

Erawan Nationalpark
GPS: N14.37516° E099.14441° bzw. 14°22'30.6"N 99°08'39.9"E

Ausflugsziel_Erawan_Nationalpark_1Ausflugsziel_Erawan_Nationalpark_2Ausflugsziel_Erawan_Nationalpark_3Fotos: H. K. Thiesen

Der Eintrittspreis beträgt 300 Baht für Ausländer und 100 Baht für Thais. Eine Reduzierung durch Vorzeigen eines Thaiführerscheins ist laut Aushang, auf den verwiesen wurde, seit 2015 nicht mehr möglich. Die ersten vier Wasserfälle sind durch halbwegs bequeme Treppen und Stege, noch relativ gut zu erreichen. Der fünfte Wasserfall ist zwar zum Teil auch mit Stegen und Treppen ausgebaut, diese sind allerdings nur teilweise vorhanden und zudem manchmal extrem steil. Der Weg zum sechsten Wasserfall ist dann nur noch ein echter Naturpfad ohne jede Hilfestellung und damit sehr anspruchsvoll. Die Strapaze wird dann allerdings durch den Anblick eines kleinen Naturparadieses entlohnt. Den siebten Wasserfall haben wir uns dann, nach einem kurzen Versuch nicht mehr zugetraut und daher abgebrochen. Viele Besucher nutzen die Gelegenheit zum Baden.

Fazit
Die Erawan Wasserfälle sind evtl. noch ein klein wenig schöner als die Maeh Kamin Wasserfälle. Allerdings ist die Begehung, für untrainierte oder ältere Menschen, auch weitaus beschwerlicher. Zudem ist unbedingt eine sehr frühe Anreise (Öffnungszeit 8 Uhr) zu empfehlen, da später mit großen Menschenmassen zu rechnen ist. Wir waren durch unsere frühe Ankunft nahezu alleine im Park. Bei der Rückkehr nachmittags fluteten uns hingegen Menschenmassen entgegen. An Wochenenden oder Feiertagen dürfte im Park blankes Chaos herrschen.

Der Eintrittspreis enthält auch die Besichtigung der Phra That Cave am gleichen Tag. Sie ist einige Kilometer von den Wasserfällen entfernt. Der Höhleneingang ist nach einem 600 m langen, extrem steilen anstrengenden Aufstieg erreicht. Viele untrainierte oder ältere Menschen werden dieser Strapaze nicht gewachsen sein, wenn sie vorher bereits die Wasserfälle bezwungen hatten.

PLZ: 75000 Samut Songkhram

Maeklong Railway Market / Talad Rom Hoob
GPS: N13.40749° E099.99999° bzw. 13°24'27.0"N 99°59'60.0"E (Parkplatz)

Ausflugsziel_Maeklong_Railway_MarketFoto: H. K. Thiesen

Die Attraktion dieses Marktes ist, dass die Eisenbahn direkt mittendurch fährt. Kurz vor jeder Zugfahrt räumen die Händler ihre Auslagen gerade soweit weg, dass der Zug gerade so eben durchfahren kann. Touristen aus aller Welt reisen extra an, um dieses Spektakel live erleben zu dürfen. Der Markt ist ansonsten nicht sonderlich sehenswert.

Fahrzeiten: 6:20    8:30    9:00    11:10   11:30   14:30    15:30    17:40

PLZ: 75110 Samut Songkhram

Amphawa Floating Market
GPS: N13.42563° E099.95388° bzw. 13°25'32.3"N 99°57'14.0"E

Ausflugsziel_Amphawa_Floating_Market_1Ausflugsziel_Amphawa_Floating_Market_2Ausflugsziel_Amphawa_Floating_Market_3Fotos: H. K. Thiesen

Öffnungszeiten: Freitag-Sonntag 12-20 Uhr – Eintritt frei
Anders als die bekannteren schwimmenden Märkte, wie z. B. Nam Saduak, ist dieser Markt kein reines Touristenspektakel. Die überwiegende Zahl der Besucher sind tatsächlich thailändische Urlauber.

PLZ: 75110 Samut Songkhram

Tha Kha Floating Market
GPS: N13.47128° E099.99512° bzw. 13°28'16.6"N 99°59'42.4"E

Ausflugsziel_Tha_Kha_Floating_MarketFoto: H. K. Thiesen

Öffnungszeiten: Samstag-Sonntag 7-12 Uhr – Eintritt frei
Ein kleiner sehr winziger Floating Market der überwiegend thailändische Touristen anlockt.

PLZ: 75110 Samut Songkhram

Wat Bang Kung
GPS: N13.44517° E099.94106° bzw. 13°26'42.6"N 99°56'27.8"E

Ausflugsziel_Wat_Bang_Kung_1Ausflugsziel_Wat_Bang_Kung_2Ausflugsziel_Wat_Bang_Kung_3Fotos: H. K. Thiesen

Ein von einem riesigen Baum eingeschlossener, zugewachsener Tempel. Bei thailändischen Gläubigen ist er sehr beliebt.

PLZ: 75110 Samut Songkhram

Schwimmende Affen vom Klong Kone
GPS: N13.33641° E99.96232° bzw. 13°20'11.1"N 99°57'44.4"E

Ausflugsziel_Schwimmende_Affen_vom_Klong_Kone_1Ausflugsziel_Schwimmende_Affen_vom_Klong_Kone_2Ausflugsziel_Schwimmende_Affen_vom_Klong_Kone_3Fotos: H. K. Thiesen

In den Mangroven leben Makakenhorden, die nach Meeresgetier tauchen. Die oben angegebenen GPS-Koordinaten führen direkt zu einer Anlegestelle an der man eins der in Thailand üblichen Longtrailboote mieten kann. Die Schiffsführer kennen die Stellen an den die Affen zu finden sind und haben in der Regel auch immer Futter dabei. Bei unserer Ankunft war diese Anlegestelle allerdings verwaist. Da Mittagszeit war, besuchten wir das auf der gegenüberliegenden Seite befindliche, riesige Freiluftrestaurant und speisten dort. Auf Nachfrage orderte die Bedienung für uns ein Boot. Die Größe des Restaurants lässt darauf schließen, dass an Wochenenden oder Feiertagen dort ein großer Andrang herrschen könnte.

PLZ: 77120 Khao Sam Roi Yot

Phraya Nakhon Höhle (Koordinaten Parkplatz)
GPS: N12.20557° E100.00930° bzw. 12°12'20.1"N 100°00'33.5"E

Ausflugsziel_Phraya NakhonFoto: H. K. Thiesen

In der Höhle befindet sich ein sehr schöner Pavillon. Ein Loch in der Decke der Höhle, beleuchtet diese je nach Sonnenstand in unterschiedlichem Licht. Gegen 10 Uhr vormittags wird der Pavillon am Besten ins Licht gesetzt. Besucher sollten dies unbedingt berücksichtigen. Der Weg zur Höhle ist sehr beschwerlich. Es handelt sich eigentlich nur um einen Pfad, der zuerst einmal vom einem Strand aus über einen Berg, zu einem anderen Strand führt, um dann einen weiteren Berg zu erklimmen. Es artet in ein Klettern aus, bei dem unregelmäßig in den Fels gehauene Stufen und festes Wurzelwerk den einzigen Halt bieten. Den ersten Berg, zwischen den zwei Stränden, kann man auch mit einem Motorboot (100 Bahtpro Person und Richtung) umgehen. Die komplette Strecke ist in einer Stunde zu bewältigen. Es ist ratsam, genug Trinkwasser mitzunehmen. Nach dem Überwinden des ersten Bergs, also auf dem zweiten Strand, steht eine Raststätte mit sanitären Anlagen für eine Ruhepause und zur Stärkung zur Verfügung.

Eintrittspreise Naturschutzpark: Farang 200 THB, Thai 40 THB
(gilt 2 Tage im ganzen Naturschutzpark, daher aufbewahren)

PLZ: 77120 Khao Sam Roi Yot

Sam Roi Yot Beach
GPS: N12.23752° E099.98881° bzw. 12°14'15.1"N 99°59'19.7"E

Ausflugsziel_Sam_Roi_Yot_BeachFoto: H. K. Thiesen

Sehr ruhiger Strand mit einigen guten Restaurants und Hotels

PLZ: 77120 Khao Sam Roi Yot

Khao Daeng, Bootstour (Koordinaten Parkplatz Bootsanlegestelle)
GPS: N12.13505° E099.96081° bzw. 12°08'06.2"N 99°57'38.9"E

Ausflugsziel_Khao DaengFoto: H. K. Thiesen

PLZ: 77000 Prachuap Khiri Khan

Brillenlangure (Affen) (Koordinaten Parkplatz Bootsanlegestelle)
GPS: N11.78548° E099.81366° bzw. 11°47'07.7"N 99°48'49.2"E

Ausflugsziel_Brillenlangure_1Ausflugsziel_Brillenlangure_2Ausflugsziel_Brillenlangure_3Fotos: H. K. Thiesen

An einem Hügel, auf einem Militärgelände, halten sich große Affenhorden der seltenen Brillenlangure auf. Das Gelände hat mehrere Einfahrten, von denen manche geschlossen sind. Es ist also möglich, dass die Route des Navis zu einem geschlossenen Tor führt. In diesem Fall ist einfach die nächste Einfahrt, die in Sichtweite liegt, zu suchen. Bei der Einfahrt wird man von einem Soldaten kurz nach dem Grund der Fahrt gefragt und die ID-Karte oder der Führerschein eines der Passagiere einbehalten. Bei der Ausfahrt erhält man dieses Ausweispapier dann wieder zurück. Nach wenigen Kilometern ist das Ziel erreicht. Als wir kamen, war kein einziges Tier zu sehen. Wir kauften vor Ort, an einem Stand Maiskolben, dem Lieblingsfutter der Tiere. Dabei wurden wir scheinbar von den Affen beobachtet. Nachdem wir dann mit dem Futter winkten, näherten sich die Tiere ganz vorsichtig. Sie ließen sich streicheln und erwiderten diese Geste sogar. Diese niedlichen Tiere sind ausgesprochen liebenswürdig, zutraulich und anfangs sehr zurückhaltend. Die kleinen  Brillenlangure sind die Liebenswürdigkeit in Person. Sie verhalten sich völlig anders, als die unverschämt frechen, aufdringlichen und teils sogar gefährlichen Makaken, die viele Gegenden Thailand unsicher machen.

Eintritt: frei

8100 Krabi

Chao Fah Pier, Mangrovenbootstour (Koordinaten Parkplatz Bootsanlegestelle)
GPS: N08.06245° E098.91934° bzw. 8°03'44.8"N 98°55'09.6"E

Ausflugsziel_Mangrovenbootstour_1Foto: H. K. Thiesen

Wir fanden diese Tour schöner als die ähnliche Bootstour bei Khao Daeng

8100 Krabi

Wochenendmarkt (Koordinaten Parkmöglichkeit)
GPS: N08.06255° E098.91588° bzw. 8°03'45.2"N 98°54'57.2"E

8100 Krabi

Krabi Noppharat Beach Nähe AoNang
GPS: N08.03889° E098.81588° bzw. 8°02'20.0"N 98°48'57.2"E

Ausflugsziel_Noppharat_BeachFoto: H. K. Thiesen

Ruhiger und beschaulicher als AoNang

8100 Krabi

Tiger Cave Temple
GPS: N08.124388° E098.925020° bzw. 8°07'27.8"N 98°55'30.1"E

Ausflugsziel_Tiger_Cave_Tempel
Foto: M. Schlatter

Nach einem anstrengenden Aufstieg über 1237 Stufen bietet sich eine grandiose Aussicht.

8100 Krabi, Amphoe Khlong Thom (etwa 57 km von Krabi enfernt)

Emerald Pool (Sa Morakot) (Koordinaten Parkplatz)
GPS: N07.92194° E099.26013° bzw. 7°55'19.0"N 99°15'36.5"E

Ausflugsziel_Emerald Pool_1Ausflugsziel_Emerald Pool_2Fotos: H. K. Thiesen

Zwei Seen, bei denen der untere auch zum Baden benutzt werden darf. An Wochenenden überlaufen! Der Zugang zum oberen See ist ab 15 Uhr, im Interesse der Tierwelt, gesperrt. Die Wege zu den Seen sind gut ausgebaut. Eintrittspreise: Farang 200 THB, Thai 40 THB

82000 Phang-nga / Kho Panyi

4 Inselbootsfahrt, Bond-Felsen, Seenomaden (Parkplatz Anlegestelle)
GPS: N08.40325° E098.51120° bzw. 8°24'11.7"N 98°30'40.3"E

Ausflugsziel_Phang_Nga_1Ausflugsziel_Phang_Nga_2Fotos: H. K. Thiesen

84000 Surat Thani

Monkey Trainingscenter
GPS: N09.13076° E099.39190° bzw. 9°07'50.7"N 99°23'30.8"E

Ausflugsziel_Monkey_Trainingscenter_1Ausflugsziel_Monkey_Trainingscenter_2Fotos: H. K. Thiesen

Ein echtes Trainingszentrum, bei dem der Tourismus nicht im Vordergrund steht. Es ist daher sinnvoll seinen Besuch mit der Schule vorab zu verabreden: www.firstmonkeyschool.com
 

84250 Khao Sok

Eingang Nationalpark (Koordinaten Parkplatz)
GPS: N08.91546° E098.52840° bzw. 8°54'55.7"N 98°31'42.2"E

Ausflugsziel_Khao_SokFoto: H. K. Thiesen

Ein Teil des Dschungels kann auf eigene Faust, auf ausgeschilderten Routen unternommen werden. Die anspruchsvolleren Touren sind nur unter Führung eines Guides zulässig.

Seite drucken
PC-Thai-Lernsoftware ThaiTrainer111
Infos zum PC-Thai-Kurs ThaiTrainer111

PC-Thai-Lernsoftware

Deutsch-Lernprogramm für Thais DeutschTrainer111
Infos zum PC-Deutsch-Kurs für Thais DeutschTrainer111

Deutsch-Lernprogramm für Thais

Thai-Zahlen-Lernsoftware ThaiNumbers
Infos zum PC-Thai-Zahlen-Lernprogramm ThaiNumbers

Thaizahlen-Lernsoftware