Siam-InfoEnglish
≡ Menü

Virtuelle Kreditkarte für sichere Onlinezahlungen


Es gibt immer noch viele Vorbehalte, bei Zahlungen im Internet, die Kreditkarte einzusetzen. So ist die Angst vor einem Missbrauch der Kartendaten nicht unbegründet. Selbst wenn die Sicherheitsmechanismen der Kreditkartenunternehmen das Schlimmste verhindern, ist z. B. im Urlaub eine Kartensperre sehr ärgerlich. Der Sicherheitsmechnismus der Netbank hingegen unterbricht erst einmal den Zahlungsvorgang und versendet eine entsprechende E-Mail. Darin befindet sich ein Freischaltlink, mit dem die Zahlung als korrekt bestätigt werden kann. Erst nach einem Klick wird der Zahlungsvorgang ausgeführt. Eine Kartensperre ist somit überhaupt nicht erforderlich.

Die virtuelle Kreditkarte, die speziell nur für Onlinezahlungen eingesetzt wird, dürfte daher viele Vorbehalte ausräumen. Virtuell bedeutet, dass keine Plastikkarte ausgegeben wird. Nach der Beantragung werden innerhalb von 24 Stunden nur die Kreditkartennummer, der Gültigkeitszeitraum sowie der für Onlinezahlungen notwendige CVC-Code mitgeteilt. Die Karte ist daher tatsächlich auch nur ausschließlich für Onlinezahlungen nutzbar. Da es sich um eine Prepaidkarte ohne Kreditkartenlimit handelt, kann nur der Betrag genutzt werden, der vorab auf dieses Kreditkartenkonto überwiesen wurde. Bei der Beantragung ist weder eine Bonitätsprüfung noch eine Schufaabfrage vorgesehen. Das eingeräumte Zahlungslimit beträgt allerdings nur 100 €/Monat. Bei der Angabe eines deutschen Referenzkontos erhöht sich dieses Limit auf 2500 €/Jahr. Mit PostIdent-verfahren ist auch ein Limit von 10 000 € möglich.

Jede Transaktion wird sofort via E-Mail und SMS gemeldet. Dabei wird dann auch immer gleich das verbleibende Restguthaben mitgeteilt. Da selbst ein erfolgreicher Missbrauch der Kartendaten nur den maximal auf dem Kreditkartenkonto hinterlegten Betrag gefährdet, hält sich selbst dieses theoretische Risiko in engen Grenzen. Es bietet sich an, erst kurz vor der Interneteinkaufstour das Kreditkartenkonto entsprechend aufzufüllen.

Als zusätzliche Kreditkarte speziell für Interneteinkäufe ist die virtuelle Netbank Kreditkarte eine Alternative zu Paypal. Allerdings muss man dann leider auf Paypals Käuferschutz verzichten. Paypal hat allerdings den Nachteil, auch im Betrugsfall, den es nicht selbst erkennen konnte, vom Konto abzubuchen. Betrügereien müssen dann im nachhinein aufgeklärt werden. Es bietet sich daher an bei Paypal die virtuelle Netbank Kreditkarte anzugeben. Sie hat zudem den Vorteil, auch Zahlungen bei Portalen ausführen zu können, die keine Zahlung via Paypal anbieten, wie dies zum Beispiel bei Aliexpress der Fall ist.

Netbank virtuelle Kreditkarte
Herausgeber: Master Card
keine Bonitätsprüfung / keine Schufaabfrage
Prepaidkarte Jahresgebühr 7,50 Euro
Gebühr für Zahlung in fremder Währung 1,50%
Guthabenlimit bei Angabe von Namen und E-Mail: 100 €/Monat
Guthabenlimit bei Angabe eines deutschen Referenzkontos: 2 500€/Jahr
Guthabenlimit bei PostIdent-verfahren: 10 000€


Siehe auch die Rubriken:
Bankkonto in Thailand
TransferWise-Konto von Thailand aus eröffnen
Kostenvergleich, Geldüberweisung nach Thailand
Rentenzahlung nach Thailand
Zahlung der Beamtenpension nach Thailand
Steuer
Lebenshaltungskosten
Krankenversicherung

≡ Menü

Alle Angaben ohne Gewähr!
Ich selbst, der Betreiber von www.Siam-Info.de (Heinz Klaus Thiesen), stehe in keinerlei geschäftlicher Verbindung, mit den oben aufgeführten Unternehmen. Daher übernehme ich selbstverständlich auch keinerlei Verantwortung für die Informationen der oben aufgeführten Unternehmen. Die Beiträge geben nur meine persönliche Meinung wieder.
© by Heinz Klaus Thiesen | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung