Siam-Info.deEnglish

covid-19 Thailand COVID-19 in Thailand
Montag 29. November 2021

Bisher insgesamt infiziert: 2.111.566
Seit gestern, Neuinfektionen: 4.753 ↓

Bisher insgesamt genesen: 2.013.021
Seit gestern, genesen: 6.165


Aktuell in Behandlung: 77.811 ↓

Bisher verstorben: 20.734
Seit gestern, verstorben: 27 ↓


Montag: 4.753 ↓ neue Covid-Fälle, 27 ↓ weitere Todesfälle
Bangkok Post vom 29.11.2021
Neue besorgniserregenden Covid-Variante im Südafrika entdeckt
Die WHO hat ihn zu einer besorgniserregenden Variante erklärt und den Namen Omicron gegeben. Hinweise deuten auf ein erhöhtes Risiko einer Reinfektion hin. Außer in Südafrika wurde Omicron in Israel bei einer Person aus Malawi, Botswana, Belgien und Hongkong nachgewiesen.
Bangkok Post vom 27.11.2021

Einreiseverbot für Reisende aus 8 afrikanischen Ländern
Bangkok Post vom 28.11.2021
Ab 1. Dezember in ganz Thailand keine Ausgangssperre mehr
Die Zuordnung der letzten sechs Provinzen als dunkelrote Zonen wurde aufgehoben. Ab dem 16. Dezember soll für Flugreisende aus 63 Ländern der einfachere Antigentest den PCR-Test ersetzen. Da dieser schneller Ergebnisse liefert, fällt die bisher notwendige Hotelübernachtung weg. Die Nachtunterhaltungsstätten bleiben allerdings bis mindestens Mitte Januar geschlossen. Zudem wurde der Ausnahmezustand bis Ende Januar verlängert.
Bangkok Post vom 26.11.2021
Bisher 621 Millionen THB als Impfentschädigung ausgezahlt
an mehr als 6000 Personen, für schwere Nebenwirkungen/Tod nach Impfung.
Bangkok Post vom 21.11.2021
Ungeimpfte müssen möglicherweise mit Einschränkungen rechnen
Ungeimpfte Personen werden daher aufgefordert, sich impfen zu lassen.
Bangkok Post vom 16.11.2021
Eröffnung von Pubs, Bars auf 16. Januar verschoben
Ein neues vorläufige Wiedereröffnungsdatum wurde auf den 16. Januar und nur für einige Gebieten festgelegt, abhängig von der Covid-19-Situation.
Bangkok Post vom 13.11.2021
Booster-Impfungen im Bang Sue Impfzentrum sollen heute beginnen
Personen, die zuvor an einem beliebigen Ort, zwei Dosen Sinopharm oder Sinovac oder eine Kombination davon erhalten haben, können sich für eine Auffrischimpfung online anmelden.
Bangkok Post vom 10.11.2021
Regierung bestellt 2 Millionen Molnupiravir-Tabletten,
dem weltweit ersten oralen Medikament zur Behandlung von Covid-19.
Bangkok Post vom 10.11.2021
Erklärvideo zu Thailand-Pass-Website
Youtube-Erklärvideo von Bauchgesteuert TV


3 Todesfälle stehen in Verbindung mit Covid-Impfung

Untersucht wurden 842 Verdachtsfälle.
Bangkok Post vom 04.11.2021
Ab dem 22.11.2021 neues E-Visa-System
Über die
Offizelle Website für Thai-E-Visa, ohne ein Konsulat aufsuchen zu müssen und ohne Zusendung des Reisepasses, kann dann alles über das Online-System erledigt werden.
Hilfeseite mit genauer Erklärung
Königlich Thailändisches Generalkonsulat München

Bangkok: Alkohol in Restaurants nur bis 21 Uhr
Viele Arten von Unternehmen, dürfen unter bestimmten Bedingungen, ihren Betrieb wieder aufnehmen. Unterhaltungsstätten wie Pubs, Bars und Karaoke-Läden bleiben jedoch geschlossen.
Bangkok Post vom 30.10.2021

Alkoholverbot gelockert

Ab dem 01.11.2021 dürfen in Bangkok, Krabi, Phangnga und Phuket wieder alkoholische Getränke in Restaurant serviert werden.
Bangkok Post vom 30.10.2021

Alkoholverbot in Pattaya bleibt bestehen
Bangkok Post vom 29.10.2021
Webbasiertes Thailand-Pass-System ersetzt Einreisebescheinigung (COE)
Vor der Abreise können sich ab Anfang November die Besucher bei
https://tp.consular.go.th/ registrieren und Dokumente hochladen.
Bangkok Post vom 24.10.2021
TAT veröffentlicht Richtlinien für Leute, die Thailand besuchen möchten
Vollständig geimpfte ausländische Besucher, aus 46 Ländern, sind ab dem 01.11.2021 von der Quarantänepflicht befreit.
TAT NEWS vom 22.10.2021
Reisende aus 46 Ländern können ohne Quarantäne
ab dem 1. November nach Thailand einreisen. Zu den aufgeführten Ländern zählen auch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Sie müssen vollständig geimpft und vor dem Abflug, wie auch nach der Ankunft einen negativ auf Covid-19 nachweisen.
THE NATION THAILAND vom 22.10.2021
Hohes Covid-Risiko für Schwangere
Bei etwa 40% der schwangeren Frauen die seit letztem September in Thailand verstarben wurde Covid-19 als Ursache ausgemacht. In den letzten 12 Monaten war Covid-19 die Haupttodesursache in dieser Gruppe.
Bangkok Post vom 20.10.2021
Thailand stellt die Verwendung von Sinovac-Impfstoffen ein,
wenn der derzeitige Lagerbestand aufgebraucht ist. Thailand hat angekündigt, nur Impfstoffe zu beschaffen, die gegen neue Varianten wirksam sind.
Bangkok Post vom 18.10.2021
Beantragung eines Internationalen Impfpasses über App möglich
Der Impfpass ist ein offizielles Reisedokument für bereits Geimpfte, die in andere Länder reisen möchten. Weiterhin sind Walk-in-Services in 100 ausgewiesenen Büros im ganzen Land verfügbar.
Bangkok Post vom 18.10.2021
Inlandsflüge dürfen wieder mit voller Kapazität betrieben werden
Bangkok Post vom 16.10.2021
Covid-Teststellen für ankommende Touristen
Das Rathaus plant in der gesamten Hauptstadt Covid-Teststellen einzurichten um ausländische Besucher zu kontrollieren.
Bangkok Post vom 16.10.2021
Antigen-Testkits haben Einschränkungen
Falsche Covid-19-Testergebnisse der Antigen-Testkits (ATKs) sind laut dem Department of Medical Sciences nicht auf Qualitätsprobleme zurückzuführen, sondern auf die Einschränkungen dieser Tests im Vergleich zu den genaueren RT-PCR-Tests.
Bangkok Post vom 12.10.2021
Finnland setzt Verwendung des Moderna-Impfstoffs für jüngere Männer aus
da bei ihnen in seltenen Fällen von kardiovaskuläre Nebenwirkungen berichtet wird. Finnland folgt damit dem Beispiel von Schweden und Dänemark.
Thai PBS WORLD vom 07.10.2021
Ausländischen Touristen können sich nun bis zu 270 Tage in Thailand aufhalten
Sie können ein spezielles Touristenvisum (STV) erhalten, das ihnen einen 90-tägigen Aufenthalt in Thailand ermöglicht, der zweimal um je 90 Tage verlängert werden kann.
Thai PBS WORLD vom 02.10.2021
Vierstufiger Eröffnungsplan für die Wiedereröffnung
Das Center for COVID-19 Situation Administration (CCSA) hat einen vierstufigen Zeitplan für den Wiedereröffnungsplan des Landes genehmigt.
Pilotphase (1.-31. Oktober 2021) - Erste Phase (1.-30. November 2021)
Zweite Phase (1.-31. Dezember 2021) - Dritte Phase (ab 1. Januar 2022)
TAT NEWS vom 27.09.2021

Thai Airways fliegt ab 1. Oktober wieder viele internationale Ziele an
Die Fluggesellschaft wird wieder Flüge zu Ländern mit hoher Durchimpfungsrate in Europa sowie Japan und Australien aufnehmen.
Bangkok Post vom 29.09.2021
Alkoholverbot für Restaurants in Phuket aufgehoben
Touristen, die die Ferieninsel Phuket besuchen, können nun also wieder in Restaurants alkoholische Getränke bestellen.
Bangkok Post vom 30.09.2021


Special Tourist Visa" (STV) um weiteres Jahr verlängert
Die Antragsteller müssen aus einem Covid-19-Land mit geringem Risiko stammen und sich mindestens 14 Tage lang einer Quarantäne unterziehen.
THE NATION THAILAND vom 29.09.2021
Bangkok Post vom 29.09.2021
13 Todesfälle nach 8,2 Mio. Sinopharm-Impfungen
Von etwa 8,2 Millionen Menschen, die mit Chinas Sinopharm-Impfstoff geimpft wurden, sind 13 gestorben und 12 weitere erlitten schwere Nebenwirkungen.
Thai PBS WORLD vom 25.09.2021
Intradermale Covid-Impfung
Das Gesundheitsministerium begann in Phuket mit der intradermalen Covid-19-Impfung und sagte, dass durch diese Art der Verabreichung fünfmal so viele Menschen geimpft werden können.
Bangkok Post vom 25.09.2021

Info zur intradermale Impfweise
Deutsche Apotheker Zeitung 1
Gesunder Mann stirbt nach AZ-Auffrischimpfung
Sein Tod wurde, laut Experten, durch die vollständige Blockierung einer Koronararterie verursacht.
Bangkok Post vom 20.09.2021
Studie: 14 % der Covid-Toten hatten die erste Impfdosis erhalten
Eine einzelne Dosis eines Covid-19-Impfstoffs garantiert bei einer Infektion also noch kein Überleben.
Bangkok Post vom 13.09.2021
Schwangere erhalten Priorität beim Impfen
Die Regierung will die Impfrate von schwangeren Frauen gegen Covid-19 beschleunigen, da sie als sehr anfällig für die Krankheit gelten,
Bangkok Post vom 15.09.2021
10-20% leiden lange an Covid
Die Long-Covid-Symptome, einschließlich Müdigkeit, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen und Depressionen, können durch Nebenwirkungen von Medikamenten auftreten, die während der Behandlung verabreicht wurden.
Bangkok Post vom 15.09.2021
DDC legt Daten zu Todesfällen und Nebenwirkungen offen
Bis zum 5. September wurden insgesamt 35.912.894 Covid-19-Impfstoffdosen verabreicht. Insgesamt wurden 628 Todesfälle gemeldet, von denen 416 von Experten als für die Impfung irrelevant eingestuft wurden.
THE NATION THAILAND vom 12.09.2021
Mor Prom App als digitaler Gesundheitspass für thailändische Flugreisen
Die App wird während des Boarding-Prozesses eingesetzt, um zu überprüfen, ob die Passagiere geimpft sind - eine Voraussetzung für Inlandsflüge.
iPhone (Apple App Store) - Android (Google Play)
Genesene Covid-19-Patienten sollten regelmäßig zur Nierenuntersuchung
Eine Studie ergab, dass die geschätzte glomeruläre Filtrationsrate [eGFR] der Niere bei postakuten Covid-19-Patienten um bis zu 50 Prozent sinken kann. Deshalb sollten genesene Covid-19, sich regelmäßig einer Nierenuntersuchung unterziehen, bevor die eGFR auf ein gefährliches Niveau sinkt.“
THE NATION THAILAND vom 06.09.2021
Mundwasser kann das Coronavirus im Mund abtöten
Die Fakultäten für Zahnmedizin und Tropenmedizin der thailändischen Mahidol University behaupten, gemeinsam eine Mundwasserformel entwickelt zu haben, die das COVID-19-Virus im Mund zu 99% wirksam abtötet und verhindert, dass es sich in menschlichen Zellen repliziert.
Thai PBS WORLD vom 30.08.2021

Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e. V.
DENTAL MAGAZIN
LUNGENÄRZTE im Netz
PM gibt zu, dass wir möglicherweise lernen müssen, mit Covid zu leben
General Prayuth schlägt eine Änderung der Covid-19-Strategie vor, damit die Menschen lernen können, mit Covid-19 sicher zu leben, da sich Covid-19 möglicherweise nicht eliminieren lässt.
Bangkok Post vom 28.08.2021
Fah Talai Jone nicht zusammen mit Favipiravir einnehmen
Forscher fanden heraus, dass ein Enzym in der Leber des Patienten, das Giftstoffe eliminieren kann, möglicherweise durch Andrographolid, einen Wirkstoff in Fah Talai Jone, unterdrückt wird. Dies kann dazu führen, dass Patienten eine allergische Reaktion entwickeln, wenn sie auch Favipiravir einnehmen.
THE NATION THAILAND vom 23.08.2021
Impfmöglichkeiten für Ausländer in Thailand
Deutsche Botschaft Bangkok

AstraZeneca Impfmöglichkeiten für Schweizer Bürger in Thailand
Schweizerische Botschaft in Thailand
Covid-Todesfälle sind bei Ungeimpften über 100-mal wahrscheinlicher
Die Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 bei ungeimpften Patienten waren über 100-mal höher als bei denen, die geimpft wurden, teilte das Department of Disease Control (DDC) mit.
THE NATION THAILAND vom 21.08.2021
Sinovac-Geimpfte benötigen die dritte Dosis
Ein Experte warnte vor einer "tickenden Zeitbombe" für diejenigen, die vor einiger Zeit ihre zweite Sinovac-Impfstoffdosis erhielten, und empfahl Auffrischungsimpfungen aufgrund eines Rückgangs der Immunität.
Bangkok Post vom 21.08.2021
Sinovac wirksam
Laut dem DDC sind zwei Dosen des Sinovac-Impfstoffs zu 98% wirksam, um Tod und schwere Symptome von Covid-19 zu verhindern.
THE NATION THAILAND vom 18.08.2021
Expats können sich jetzt für Pfizer-Impfung registrieren
Über die Website
https://expatvac.consular.go.th/ soll in Thailand lebenden Ausländern eine Registrierung für ihre erste Covid-19-Impfung ermöglichen. Ausländer ab 60 Jahren, Schwangere, sowie Personen mit Vorerkrankungen haben Vorrang.
Bangkok Post vom 02.08.2021
Halsanhänger angeblich zur Covid-19-Bekämpfung
Der Hersteller behauptet in seiner Werbung, dass der Anhänger Substanzen freisetzen würde die dabei helfen könnte, Viren und Bakterien in der Luft zu filtern und zu stoppen. Die FDA identifizierte allerdings gefährliche Stoffe und weist darauf hin, dass der Verkauf mit schweren Strafen geahndet wird.
Thairath Online vom 08.03.2020
Inhalierbarer COVID-19-Impfstoff
In der medizinischen Fachzeitschrift The Lancet wurde eine Studie veröffentlicht die zeigt, dass ein inhalierbarer COVID-19-Impfstoff aus China, sicher und wirksam ist.
Thai PBS WORLD vom 29.07.2021
FDA warnt vor Desinfektionssprühpistolen
Die thailändische Food and Drug Administration (FDA) warnt vor der Verwendung von Alkoholsprühpistolen, die Desinfektion unwirksam sei.
THE NATION THAILAND vom 29.07.2021
Häusliche Isolation für leichte Fälle
Covid-19-Patienten ohne oder mit nur leichten Symptomen werden, ab dem 13. Juli, in Bangkok und den umliegenden Provinzen in häuslicher Isolation oder Gemeindeisolation betreut.
Bangkok Post vom 23.07.20211
Impfregistrierung für Ausländer in zwei Krankenhäusern möglich
Ausländer ab 60 Jahren oder mit bestimmten Grunderkrankungen, können sich in Bangkok im Phyathai 2 Hospital oder im Samitivej Sukhumvit Hospital für eine Impfung registrieren. Weitere Details bei
ThailandIntervac.com.
Covid-19-Callcenter - Hotline 1668
Das Department of Medical Services hat sich mit privaten Agenturen zusammengetan, um die Dienste des 1668 Covid-19-Callcenters mit der Rufnummer 1668 zu verbessern. Zusätzlich zur 1668-Hotline können Betten auch via Line @1668.reg gesucht werden.
THE NATION THAILAND vom 03.07.2021
Landsleutebrief der Deutschen Botschaft
In Thailand lebende Deutsche die sich in der
Krisenvorsorgeliste (ELEFAND) registriert hatten bekamen am 24.06.2021 dieses Runbdschreiben. Hiermit möchte ich diese Information allgemein zugänglich machen. Der Botschafter äußert sich in diesem Rundschreiben zu Impfmöglichkeiten in Thailand und Deutschland.
Landsleutebrief vom 24.06.2021
Vereinfachtes Verfahren für Lebensbescheinigungen der DRV
Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) weist darauf hin, dass es bei Lebensbescheinigungen für das Jahr 2021 für alle Rentenberechtigten im Ausland ebenso wie 2020 ein vereinfachtes Verfahren geben wird. Eine Bestätigung der Lebensbescheinigung durch die Botschaft bzw. einer amtliche thailändischen Stelle wird nicht erforderlich sein. Die Rentenempfänger füllen die Lebensbescheinigungen selbst aus und senden diese direkt (ohne Bestätigung einer amtlichen Stelle) an folgende Anschrift:
Deutsche Post AG
Niederlassung Renten Service
DE-04078 Leipzig
Deutschland

Die Bescheinigung kann auch per Fax oder per Mail übersandt werden.
Telefax: +49 69 653015 10865

E-Mail: LB2021@Deutschepost.de
Download Lebensbescheinigung
Deutsche Botschaft Bangkok (etwas runterscrollen)
Neue Regeln zur Covid-Krankenversicherung für Langzeit-Expats
Das Kabinett hat im Grundsatz neue Regeln zur Krankenversicherung für Ausländer im Rahmen des Non-Immigrant-Visum Type -OA- genehmigt. Die neuen Regeln wurden wie folgt festgelegt:
▪︎ Der erste Visumantrag muss eine Krankenversicherung oder staatliche Sozialhilfe mit einer Mindestdeckung von 100.000 US-Dollar oder 3 Millionen THB für medizinische Ausgaben und die Behandlung von Covid-19 umfassen.

▪︎ Bei Anträgen auf Verlängerung des Aufenthalts muss eine Auslandskrankenversicherung oder eine ausländische Sozialhilfe nachgewiesen werden. Dies muss von einer zuständigen Regierungsbehörde, wie einer ausländischen Botschaft in Thailand oder dem Außenministerium des Landes, beglaubigt werden.

▪︎ Verweigert ein Versicherer den Versicherungsschutz aufgrund gesundheitlicher Risiken, müssen Visumantragsteller zusätzliche Dokumente einschließlich des Ablehnungsschreibens sowie Wertpapiere, Kautionen oder andere Werte von mindestens 3 Millionen THB nachgewiesen werden.

Das Kabinett hat die Einwanderungsbehörde beauftragt, die Regeln und Bedingungen für die Beantragung von Kurzzeitvisa zu verbessern, während das Außenministerium mit der Aktualisierung der Richtlinien für das Non-Immigrant-Visum Type -OA- beauftragt wurde.
THE NATION THAILAND vom 16.06.2021
Thailändische Kräuter können helfen
Das Department of Thai Traditional and Alternative Medicine (DTTAM) stellte in einer Studie fest, dass grünes Chiretta SARS-CoV-2 wirksam unterdrücken kann. Von 122 getesteten Kräutern stellten sich sechs als wirksam und Fingerroot (Chinesischer Ingwer) am wirksamsten heraus.
Bangkok Post vom 05.06.2021
Impfregistrierung auch für Ausländer im Raum Chiang Mai
Über die Website
Wall of Chiang Mai können sich nun auch Ausländer im Raum Chiang Mai zur Impfung registrieren.
Bangkok Post vom 04.06.2021
Digitale Karte zeigt Lage der Impfstellen in und um Bangkok
Die Einwohner Bangkoks können jetzt den Standort ihrer nächsten Covid-19-Impfstelle über eine digitale Karte
nostramap überprüfen.
Dazu einfach dort in der linken gelben Menüleiste den Punkt „SPECIAL CONTENTS“ anklicken. Es wird dann eine Auswahlmöglichkeit für „COVID-19 Vaccination Stations, Hospitals und Alternative State Quarantine“ angeboten.

Wie Bewohner Bangkoks Impftermine buchen können
Das Gesundheitsministerium und die Bangkok Metropolitan Administration (BMA) haben mit Hilfe der Mobilfunkbetreiber Plattformen eingerichtet, auf denen sich Bewohner Bangkoks sich für ihre Covid-19-Impfung registrieren können.

▪︎ AIS-Kunden: https://www.ais.th/ oder die App „my AIS“
▪︎ Dtac-Kunden:
https://www.dtac.co.th/, Dtac-App, in Dtac-Läden
▪︎ True-Kunden:
https://vaccine.trueid.net/
▪︎ True Move H: * 707 # anrufen.

Ab dem 7. Juni werden an der Bang Sue Grand Station dann die Impfungen angeboten.
Die BMA hat eine Website namens Thai Ruam Jai
www.ไทยร่วมใจ.com zur Registrierung eingerichtet. Die Registrierung ist auch über die Pao Tang-App und in bestimmten Convenience-Stores erhältlich. Convenience-Stores, die diesen Service anbieten, werden mit einem entsprechenden Banner gekennzeichnet. Wer sich über die BMA-Plattform anmeldet, kann sich ab dem 7. Juni an einer von 25 Stationen impfen lassen:
THE NATION THAILAND vom 27.05.2021
Private Krankenhäuser sollen Covid-19-Behandlung nicht in Rechnung stellen
Laut National Health Security Office (NHSO) können private Krankenhäuser Covid-19-Patienten keine Behandlung in Rechnung stellen, da sie verpflichtet seien Covid-19-Patienten als Notfallpatienten zu behandeln und die Kosten vom NHSO erstattet würden.
Bangkok Post vom 20.05.2021
AstraZeneca-Nebenwirkungen bei jungen Erwachsenen wahrscheinlicher
Laut einer Studie der Chulalongkorn-Universität, reagieren junge Menschen, insbesondere unter 30-Jährige, aufgrund ihres gesünderen Immunsystems stärker auf den AstraZeneca Impfstoff. Die Symptome sind jedoch vorübergehend, wobei Fieber normalerweise 24 Stunden oder gelegentlich zwei Tage anhält.
THE NATION THAILAND vom 19.05.2021
Geldbuße für Gesichtsmakenverstöße reduziert
Die Regierung wird die gegen Menschen, die in der Öffentlichkeit keine Gesichtsmasken tragen, verhängte Geldbuße von 6000 Baht auf 1000 Baht für ihr erstes Vergehen senken. Zweit- und Drittstraftäterwerden mit einer Geldstrafe von bis zu 20000 Baht belegt.
Befindet sich mehr als eine Person im Fahrzeug, müssen Fahrer und Beifahrer Masken tragen. Dies gilt auch dann, wenn sie zur selben Familie gehören.
Bangkok Post vom 08.05.2021
Bangkok: Maskenpflicht in Fahrzeugen mit mehr als einer Person
Das Tragen einer Gesichtsmaske, ist in allen Fahrzeugen mit mehr als einer Person, in Bangkok nun obligatorisch.
Bangkok Post vom 26.04.2021
Das Gesundheitsministerium liefert Kräutermedizin für leichte Fälle
Wenn ein Patient täglich 180 Milligramm Fah Talai Jone Kraut einnimmt, sind seine Symptome normalerweise am dritten Tag besser. Es wird versichert, dass es keine Nebenwirkungen gibt.
Bangkok Post vom 23.04.2021
Alle Covid-19-Patienten müssen ins Krankenhaus
und sich nicht selbst isolieren oder sich selbst zu behandeln.
THE NATION THAILAND vom 20.04.2021
Auffrischungsimpfungen wahrscheinlich notwendig
Laut einem Experten der Chulalongkorn-Universität, werden Auffrischungsimpfungen erforderlich sein, da die Immunantwort sich mit der Zeit abschwächt. Personen, die vollständig gegen Covid-19 geimpft wurden, sowie Personen, die sich von der Krankheit erholt haben, benötigen daher wahrscheinlich Auffrischungsimpfungen, um einen ausreichenden Schutz gegen eine erneute Infektion aufrechtzuerhalten,
Bangkok Post vom 20.04.2021
Tracking-App nun für alle Einreisenden obligatorisch
Thailändische und ausländische Staatsbürger, die nach Thailand einreisen möchten und das Certificate of Entry (COE) bereits von der Königlich Thailändischen Botschaft/Konsulat erhalten haben, müssen die App ThailandPlus auf ihrem Smartphone installieren. Vor der Reise müssen die Einreisenden in der App registriert sein. Bei der Ankunft am Flughafen Suvarnabhumi wird dies kontrolliert. Diejenigen, die aus technischen Gründen nicht die Möglichkeit haben, die App herunterzuladen oder kein Smartphone besitzen, werden gebeten, das Personal bei Ankunft in Thailand zu informieren.
Königliches thailändisches Generalkonsulat in München

Weitere Informationen zur App, sowie die notwendigen Downloads sind auf der Website von ThailandPlus zu finden:
ThailandPlus
Ein genauerer Blick auf Thailands Kontaktverfolgungs-Apps
Das Center for Covid-19 Situation Administration (CCSA) empfiehlt, die Verwendung der mobilen Smartphoneanwendungen ThaiChana und MorChana, um die Kontakte von COVID-19-Infizierten nachverfolgen zu können. Die Behörden stellen klar, dass sie zwar die Verwendung von ThaiChana und MorChana nachdrücklich empfehlen, jedoch niemand bestraft würde, der die App nicht herunterlädt.

Über MorChana
MorChana nutzt GPS-, Bluetooth- und QR-Code-Technologien, um den Standort des Nutzers zu verfolgen. Wenn ein Nutzer positiv auf COVID-19 getestet wird, verwendet die Disease Control Department (DCD) die Daten der App, um dessen Kontakte zu verfolgen. Die App warnt dann sogar die anderen Nutzer, die ungefähr zur gleichen Zeit denselben Ort besucht hatten.
Android GooglePlay - Apple AppStore


Über Thaichana
Thaichana, ist einfacher als MorChana. Sie stellt einen QR-Code-Scanner bereit, mit dem Nutzer an öffentlichen Orten wie z. B. Einkaufszentren ein- und auschecken können. Benutzer, die beim Beenden vergessen haben, den Code zu scannen, können sogar später noch auschecken.
Android GooglePlay - Apple App Store

Beide Anwendungen sind sowohl in thailändischer als auch in englischer Sprache verfügbar.
Thai PBS WORLD vom 09.01.2021
Junge Übergewichtige genauso anfällig für Covid-19 wie Alte
Laut dem Leiter des klinischen Zentrums für neu auftretende Infektionskrankheiten des Chulalongkorn-Krankenhauses, ist neben dem Alter das Körpergewicht ein weiterer entscheidender Faktor für die Schwere des Krankheitsverlaufs von Covid-19.
THE NATION THAILAND vom 05.01.2021
Special Tourist Visa" (STV) nun für Besucher aus aller Welt
Bisher war das STV nur für Reisende aus Ländern mit wenig bis mittelschwerem COVID-19-Risko verfügbar. Somit können nun auch Deutsche, Österreicher und Schweizer dieses Visum beantragen. Die obligatorische 14-tägige Quarantäne bleibt weiterhin bestehen. Es ermöglicht einen 90-tägigen Aufenthalt im Königreich, der zweimal um jeweils weitere 90 Tage verlängert werden kann.
TAT NEWS vom 14.12.2020

Offizielles Video zum STV

Interessenten können sich an die thailändische Botschaft oder folgende Visaagentur wenden:
THE THAILAND LONGSTAY COMPANY
Plasma als Heilmittel gegen COVID-19
Das Blutplasma von Menschen, die sich von der Krankheit erholt haben, ist voller Antikörper. Aus diesem Plasma hat das Thailändische Rote Kreuz ein Serum zur Behandlung von COVID-19 hergestellt. Die Wirksamkeit wurde von der Chulalongkorn-Universität bestätigt.
THE NATION THAILAND vom 25.11.2020
Covid-19-Versicherung für ausländische Besucher nun online
Das thailändische Office of Insurance Commission ermöglicht es ausländischen Reisenden jetzt, eine COVID-19-Versicherung mit Sitz in Thailand vorab online unter https://covid19.tgia.org/ abzuschließen. Die Versicherungspolice wurde von der thailändischen Regierung genehmigt und kann für die Beantragung eines thailändischen Visums verwendet werden. Der Versicherungsschutz beginnt sofort nach der Ankunft in Thailand. Es besteht keine Notwendigkeit für eine Vorauszahlung bei der Aufnahme in einem privaten Krankenhaus.
TAT NEWS vom 23.10.2020
Wirksamkeit der Masken in der Praxis bestätigt
In Springfield (USA) bedienten zwei Friseure, die unwissentlich mit COVID-19 infiziert waren, über 8 Tage insgesamt 139 Kunden, ohne dabei auch nur einen Einzigen anzustecken. Dies wird darauf zurückgeführt, dass sowohl die Friseure, wie auch deren Kundschaft, Gesichtsmasken trugen. Und dies waren sogar nur einfache Stoffmasken.
(CDC) Centers for Disease Control and Prevention vom 14.07.2020
Krankheitsbild von COVID-19
BR24:
COVID-19-Symptom, Verlust des Geruchssinns
Lungenärzte im Netz:
Schutz vor Ansteckung
Merkur.de:
Ansteckung beim Bezahlen?
SPIEGEL:
Was Sie zum Coronavirus wissen müssen
COVID-19-Impfstoffe
BMBF: Das sollten Sie über Impfstoffe wissen
mdr WISSEN: Können m-RNA-Impfungen zu Mutationen führen?
WIKIPEDIA: RNA-Impfstoff - DNA-Impfstoff
Informationen der Botschaften zu COVID-19


Deutsche Botschaft Bangkok



Österreichische Botschaft Bangkok



Schweizerische Botschaft in Thailand

Die Schweizerische Botschaft bietet viele Dienstleistungen nun auch online an. In Thailand lebende AuslandsschweizerInnen können nach Anmeldung viele konsularische Angelegenheiten nun auch online erledigen.
Online-Schalter EDA

≡ Menü

Alle Angaben ohne Gewähr!
© by Heinz Klaus Thiesen | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung