Siam-Info.deEnglish

covid-19 Thailand COVID-19 in Thailand
Stand Montag 14. Juni 2021


Bisher insgesamt infiziert: 199264
Seit gestern, Neuinfektionen: 3355


Bisher insgesamt geheilt: 157944


Aktuell in Behandlung: 39854

Bisher verstorben: 1466
Seit gestern, verstorben: 17


Quelle: TAT NEWS
COVID-19_Entwicklung in Thailand
Quelle: TAT NEWS


Quelle: Google News
Montag: 17 weitere Todesopfer und 3355 neue Fälle
Bangkok verzeichnete 17 weitere Todesopfer und 3355 neue Fälle, wovon 784 auf Gefängnisinsassen entfallen. Bangkok führte mit 925 die Liste der meisten Fälle an, gefolgt von Nakhon Pathom (292), Nonthaburi (232), Samut Prakan (196), Samut Sakhon (158) und Songkhla (106).
THE NATION THAILAND vom 14.06.2021

Drei neue Cluster in Bangkok
Bangkok Post vom 12.06.2021

Chonburi: 1 Todesopfer und 76 Fälle
Bangkok Post vom 12.06.2021
Provinz Yala wird gesperrt
YALA: Die südlichste Provinz des Königreichs hat nach Angaben des Center for Covid-19 Situation Administration (CCSA) nach einem Anstieg der neuen Covid-19-Fälle ab morgen eine Sperrung zur Einschränkung der Bewegungsfreiheit und ein Verbot des Essens in Restaurants angekündigt.
Bangkok Post vom 14.06.2021
Einige Geschäftszweige dürfen in Bangkok wieder öffnen
Da der Covid-19-Ausbruch in Bangkok unter Kontrolle ist dürfen ab Montag Museen, öffentliche Parks, Schönheitskliniken, Tattoo- und Nagelstudios sowie Fußmassagesalons wieder geöffnet werden.
Bangkok Post vom 13.06.2021
Covid-19 -Todesfälle wahrscheinlich meistens durch Vorerkrankungen
Etwa zwei Drittel der Covid-19-Patienten starben möglicherweise an Vorerkrankungen und nicht an Covid-19 selbst, teilte das Department of Disease Control mit. Statistiken zeigen, dass Patienten mit Bluthochdruck ein 2,17-mal höheres Sterberisiko haben als andere Infizierte. Inzwischen ist das Risiko für Patienten mit Diabetes 4,34-mal höher.
THE NATION THAILAND vom 12.06.2021
„Gesunder“ Mann stirbt zwei Tage nach Covid-19-Impfung
Ein 60-jähriger Mann starb am Donnerstag im Krabi-Krankenhaus, zwei Tage nachdem er eine Impfung mit AstraZeneca erhalten hatte. Laut Krankenhaus, gebe keine Beweise dafür, dass der Tod durch den Impfstoff verursacht wurde. Die Behörden untersuchen den Fall.
THE NATION THAILAND vom 11.06.2021

Nebenwirkungen von AstraZeneca, vor allem bei Personen im erwerbsfähigen Alter
Laut Department of Medical Services treten bei AstraZeneca-Impfungen, bei erwerbstätigen Menschen häufiger Nebenwirkungen auf als bei älteren Menschen. Da AstraZeneca ein Vektorimpfstoff sei, wären die Empfänger anfälliger für Nebenwirkungen als bei einem inaktivierter Impfstoff wie Sinovac.
THE NATION THAILAND vom 11.06.2021
Thailand will Kinder mit Sinovac impfen
Das Gesundheitsministerium will Kinder mit Sinovac impfen, wenn China und die WHO grünes Licht geben. Derzeit läuft in China eine Studie, um die richtige Dosierung, die Anzahl der Injektionen und den Zeitraum zwischen den Injektionen für Kinder herauszufinden.
THE NATION THAILAND vom 11.06.2021
Phuket Pubs und Bars bleiben trotz „Sandbox“ geschlossen
Der Bürgermeister von Patong, Chalermsak Maneesri, hat bestätigt, dass Pubs, Bars und andere Unterhaltungsmöglichkeiten in ganz Phuket trotz „Sandbox“, die ab dem 1. Juli aktiv sein wird, geschlossen bleiben.
The Phuket News vom 10.06.2021
Die meisten Provinzen können die Schulen am 14. Juni wieder öffnen
In Bangkok, Nonthaburi, Pathum Thani und Samut Prakan jedoch bleiben die Schulklassen geschlossen, sodass die Schüler dort auf Fernunterricht angewiesen sind.
Bangkok Post vom 10.06.2021
Neuer Hot Spot in Ayutthaya gefunden
Im Bezirk Phra Nakhon Si Ayutthaya wurde ein neuer Cluster mit 180 Covid-19-Infektionen gefunden, hauptsächlich Bauarbeiter, die mit dem Bau eines großen Kaufhauses beschäftigt waren.
Bangkok Post vom 09.06.2021
Tod nach AstraZeneca-Impfung wird untersucht
Der Tod einer 46 Jahre alten Frau, die nach einer AstraZeneca-Impfung verstarb, wird nun von den Behörden untersucht.
THE NATION THAILAND vom 09.06.2021

Update:
Zusammenhang zwischen Impfung und Tod nicht ausgeschlossen
Bangkok Post vom 12.06.2021
Fast jeder Fünfte sagt nein zur Impfung
In einer landesweiten Umfrage des Nationalen Statistikamts (NSO) sagten 19,3 Prozent der Befragten, dass sie die Impfung nicht wollten. Für die Umfrage wurden 46.600 Personen im ganzen Land befragt.
THE NATION THAILAND vom 08.06.2021
Website zur Impfregistrierung speziell für Ausländer online
Das Gesundheitsministerium hat, speziell für in Thailand lebende Ausländer, die sich für eine Impfung gegen Covid-19 registrieren wollen, eine Website in englischer Sprache ins Leben gerufen. Die Registrierung ist zunächst für Ausländer ab 60 Jahren sowie für chronisch Kranke, in Bangkok und Pattaya möglich. Nähere Information sind auf der Website
www.thailandintervac.com zu finden.
Bangkok Post vom 07.06.2021
Moderna-Impfung in privaten Krankenhäusern kostet 3800 Baht
Der private Krankenhausverband hat den Preis für die Impfung mit dem Moderna-Impf auf 3800 Baht für die vollständige Impfung mit zwei Dosen festgelegt. Der Preis umfasst den Impfstoff, die Krankenhausgebühren und die Versicherung. Die Auslieferung wird voraussichtlich im Oktober erfolgen.
THE NATION THAILAND vom 08.06.2021
Landesweite Impfaktion angelaufen
Am Montag strömten die Menschen in ganz Thailand in die Impfzentren, als die lange verzögerte Impfkampagne gegen Covid-19 endlich startete. Es ist geplant, bis Ende dieses Jahres 50 Millionen Menschen, also etwa 70 % der Gesamtbevölkerung, zu impfen, um eine Herdenimmunität aufzubauen. Die Impfkampagne verlief bisher nicht reibungslos, da sich die Impfstoffverteilung zunächst auf die am stärksten betroffenen Provinzen konzentrierte, wodurch die anderen Provinzen weniger Dosen erhielten.
Bangkok Post vom 07.06.2021
CESA gibt grünes Licht für Sandbox-Programm in Phuket
Das Center for Economic Situation Administration (CESA) hat den Start des Tourismus-Sandbox-Programms in Phuket ab dem 1. Juli genehmigt. Im Rahmen dieses Programms können ausländische Touristen, die nachweisen können, dass sie gegen Covid-19 geimpft und negativ getestet wurden, nach Phuket fliegen und sich frei bewegen, ohne unter Quarantäne gestellt zu werden. Nach einem 14-tägigen Aufenthalt können die Touristen dann in andere Provinzen reisen.
THE NATION THAILAND vom 05.06.2021

Update
Über 50 % der Ausländer verlieren das Interesse an Phuket Sandbox
Der Minister für Tourismus und Sport, gab bekannt, dass über 50 % der 29700 Ausländer, die bestätigt hatten, nach Phuket kommen zu wollen, ihre Pläne abgesagt hätten, nachdem die CESA die Mindestaufenthaltsdauer auf der Insel Phuket auf 14 Tage verdoppelt hatte.
THE NATION THAILAND vom 13.06.2021
Thailändische Kräuter können helfen
Das Department of Thai Traditional and Alternative Medicine (DTTAM) stellte in einer Studie fest, dass grünes Chiretta SARS-CoV-2 wirksam unterdrücken kann. Von 122 getesteten Kräutern stellten sich sechs als wirksam und Fingerroot (Chinesischer Ingwer) am wirksamsten heraus.
Bangkok Post vom 05.06.2021
Impfregistrierung auch für Ausländer im Raum Chiang Mai
Über die Website
Wall of Chiang Mai können sich nun auch Ausländer im Raum Chiang Mai zur Impfung registrieren.
Bangkok Post vom 04.06.2021
AstraZeneca lieferte 1,8 Millionen Dosen
AstraZeneca hat am Freitag 1,8 Millionen Dosen seines lokal hergestellten Covid-19-Impfstoffs geliefert. Diesen Monat sollen insgesamt sechs Millionen Dosen geliefert werden.
Bangkok Post vom 04.06.2021
Impfpass für Auslandsreisen
Das Department of Disease Control (DDC) gab am 1. Juni bekannt, dass gegen Covid-19 geimpfte Thailänder einen Impfpass beantragen können, der es ihnen ermöglicht, ins Ausland zu reisen.
THE NATION THAILAND vom 03.06.2021
Digitale Karte zeigt Lage der Impfstellen in und um Bangkok
Die Einwohner Bangkoks können jetzt den Standort ihrer nächsten Covid-19-Impfstelle über eine digitale Karte
nostramap überprüfen.
Dazu einfach dort in der linken gelben Menüleiste den Punkt „SPECIAL CONTENTS“ anklicken. Es wird dann eine Auswahlmöglichkeit für „COVID-19 Vaccination Stations, Hospitals und Alternative State Quarantine“ angeboten.
150 Menschen wurden bisher für Covid-19-Impfstoffreaktionen entschädigt
Das National Health Security Office (NHSO) hat bisher fast 1 Million THB an 150 Menschen ausgezahlt, die nach der Impfung gegen Covid-19 an Nebenwirkungen litten. Von den 150 Patienten wiesen 131 leichte Reaktionen auf, 15 litten an mittelschweren Reaktionen und vier wurden nach Impfung ins Krankenhaus eingeliefert.
THE NATION THAILAND vom 02.06.2021
Regierung befürchtet Zustrom Covid-19-Infizierter aus dem Osten
Die Regierung beobachtet den jüngsten Zustrom von Menschen aus Kambodscha in die östliche Grenzprovinz Sa Kaeo aufmerksam, bei dem bis zu 1.000 Menschen die Grenze von Kambodscha über offizielle Kontrollpunkte überquert haben, da sie befürchtet, dass viele von ihnen mit Covid-19 infiziert sein könnten. Infizierte werden in Krankenhäuser oder Feldkrankenhäuser eingewiesen.
Bangkok Post vom 02.06.2021
Lokaler Covid-Impfstoff bereit für klinische Studien
Der lokal entwickelte Covid-19-Impfstoff - ChulaCov19 - wird diesen Monat für Versuche am Menschen bereit sein, nachdem er sich in Labortests als wirksam erwiesen hat. Die klinische Studie zielt auch darauf ab, die richtige Dosierung für die Immunisierung zu ermitteln. Nach erfolgreichem Abschluss der Studie wird die erste Impfstoffcharge in den USA hergestellt, bevor Thailands BioNet-Asia im September mit der Massenproduktion beginnt.
THE NATION THAILAND vom 01.06.2021

Detailierte Infos zu COVID-19-Impfstoffen (Englisch)
Thai PBS WORLD vom 29.05.2021


Neue Coronavirusvariante in Vietnam entdeckt
In Vietnam wurde erstmals eine neue Coronavirusvariante mit Merkmalen der bestehenden indischen und britischen Varianten entdeck.
THE NATION THAILAND vom 30.05.2021
Zwei Covid-19-Impfstoffe, die als wirksam eingestuft wurden
Eine Studie ergab, dass eine einzige AstraZeneca-Impfung oder zwei Impfungen des Sinovac-Impfstoffs eine ähnliche Immunität erzeugen wie bei denjenigen, die sich von der Krankheit erholt hatten. Etwa 75% der Freiwilligen hatten häufige Nebenwirkungen, darunter Körperschmerzen, Müdigkeit, Fieber und Kopfschmerzen, die jedoch ohne Behandlung verschwanden. Empfänger des AstraZeneca-Impfstoffs hatten mehr Symptome als die des Sinovac-Impfstoffs.
Bangkok Post vom 28.05.2021

Wie Bewohner Bangkoks Impftermine buchen können
Das Gesundheitsministerium und die Bangkok Metropolitan Administration (BMA) haben mit Hilfe der Mobilfunkbetreiber Plattformen eingerichtet, auf denen sich Bewohner Bangkoks sich für ihre Covid-19-Impfung registrieren können.

● AIS-Kunden:
https://www.ais.th/ oder die App „my AIS“
● Dtac-Kunden:
https://www.dtac.co.th/, Dtac-App, in Dtac-Läden
● True-Kunden:
https://vaccine.trueid.net/
● True Move H: * 707 # anrufen.
Ab dem 7. Juni werden an der Bang Sue Grand Station dann die Impfungen angeboten.
Die BMA hat eine Website namens Thai Ruam Jai
www.ไทยร่วมใจ.com zur Registrierung eingerichtet. Die Registrierung ist auch über die Pao Tang-App und in bestimmten Convenience-Stores erhältlich. Convenience-Stores, die diesen Service anbieten, werden mit einem entsprechenden Banner gekennzeichnet. Wer sich über die BMA-Plattform anmeldet, kann sich ab dem 7. Juni an einer von 25 Stationen impfen lassen:
THE NATION THAILAND vom 27.05.2021
Zweite AZ-Dosis nun nach 16 Wochen
Die Regierung hat entschieden, dass die zweite Dosis des AstraZeneca-Impfstoffs nun 16 Wochen, nach der ersten Dosis, verabreicht wird. Der Schritt erfolgte nach Berichten, dass mehrere Krankenhäuser die Impfungen aufgrund von Mangel ausgesetzt hätten. Der Schwerpunkt liegt nun darauf, möglichst vielen Menschen die erste Dosis Covid-19-Impfstoffe zu verabreichen. Von Juni bis Dezember wird die Regierung voraussichtlich 61 Millionen lokal produzierte AstraZeneca-Dosen erhalten.
Bangkok Post vom 25.05.2021
Ausnahmezustand um weitere zwei Monate verlängert
Der Ausnahmezustand wurde um weitere zwei Monate verlängert, um den aktuellen Covid-19-Ausbruch unter Kontrolle zu bringen, so das Center for Covid-19 Situation Administration. Die Entscheidung wird am Dienstag zur Genehmigung an das Kabinett weitergeleitet.
THE NATION THAILAND vom 22.05.2021
AstraZeneca-Impfstoff auch gegen indische Covid-19-Variante wirksam
Das Department of Disease Control hat die Wirksamkeit des AstraZeneca-Impfstoffs gegen die indische Covid-19-Variante bestätigt.
THE NATION THAILAND vom 22.05.2021
Private Krankenhäuser sollen Covid-19-Behandlung nicht in Rechnung stellen
Laut National Health Security Office (NHSO) können private Krankenhäuser Covid-19-Patienten keine Behandlung in Rechnung stellen, da sie verpflichtet seien Covid-19-Patienten als Notfallpatienten zu behandeln und die Kosten vom NHSO erstattet würden.
Bangkok Post vom 20.05.2021
Genesene Patienten sollten geimpft werden
Laut dem Virologen Yong Poovorawan können sich Menschen nach der Genesung erneut mit Covid-19 infizieren und sollten daher geimpft werden, um eine erneute Infektion zu verhindern.
Bangkok Post vom 20.05.2021
AstraZeneca-Nebenwirkungen bei jungen Erwachsenen wahrscheinlicher
Laut einer Studie der Chulalongkorn-Universität, reagieren junge Menschen, insbesondere unter 30-Jährige, aufgrund ihres gesünderen Immunsystems stärker auf den AstraZeneca Impfstoff. Die Symptome sind jedoch vorübergehend, wobei Fieber normalerweise 24 Stunden oder gelegentlich zwei Tage anhält.
THE NATION THAILAND vom 19.05.2021
NHSO stellt 100 Mio. THB für Impfschäden bereit
Das National Health Security Office (NHSO) hat ein Budget von 100 Millionen THB bereitgestellt, um allergische Reaktionen bei Geimpften zu entschädigen. Die Entschädugungszahlungen sind gestaffelt von 400 000 THB für Tod oder Behinderung bis zu 100 000 THB für anhaltende Gesundheitsschäden. Allein in Chiang Mai wurden 91551 Impfstoffdosen verabreicht, wovon nur 218 Personen also 0,24% allergisch reagierten, von denen 0,05 Prozent schwere Fälle waren. Todesfälle waren keine zu beklagen. Die häufigsten Reaktionen sind niedriges Fieber und Muskelschmerzen, während die häufigsten schweren Reaktionen hohes Fieber und Taubheitsgefühl sind.
THE NATION THAILAND vom 17.05.2021
Neuartiger kostengünstiger Covid-19-Impfstoff
Der neue Covid-19-Impfstoff NDV-HXP-S, der in Brasilien, Mexiko, Thailand und Vietnam in klinische Studien geht, ermöglicht Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen, den Impfstoff selbst einfach und preiswert in vorhandenen Fabriken für Grippeimpfstoff herzustellen.
The New York Times vom 11.05.2021
PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG
Geldbuße für Gesichtsmakenverstöße reduziert
Die Regierung wird die gegen Menschen, die in der Öffentlichkeit keine Gesichtsmasken tragen, verhängte Geldbuße von 6000 Baht auf 1000 Baht für ihr erstes Vergehen senken. Zweit- und Drittstraftäterwerden mit einer Geldstrafe von bis zu 20000 Baht belegt.
Befindet sich mehr als eine Person im Fahrzeug, müssen Fahrer und Beifahrer Masken tragen. Dies gilt auch dann, wenn sie zur selben Familie gehören.
Bangkok Post vom 08.05.2021
Bangkok: Maskenpflicht in Fahrzeugen mit mehr als einer Person
Das Tragen einer Gesichtsmaske, ist in allen Fahrzeugen mit mehr als einer Person, in Bangkok nun obligatorisch.
Bangkok Post vom 26.04.2021
Das Gesundheitsministerium liefert Kräutermedizin für leichte Fälle
Wenn ein Patient täglich 180 Milligramm Fah Talai Jone Kraut einnimmt, sind seine Symptome normalerweise am dritten Tag besser. Es wird versichert, dass es keine Nebenwirkungen gibt.
Bangkok Post vom 23.04.2021
Online-Informationszentrum "Entry Thailand"
Die Online-Plattform
„Entry Thailand“ ermöglicht, geimpften internationalen Besuchern, in sechs Schritten alle Vorbereitungen zur Einreise nach Thailand, von der COE-Registrierung über Flugbuchungen bis hin zur Quarantäne und Versicherung.
TAT NEWS vom 21.04.2021
Thailänder können Impfpässe bekommen, um nach Übersee zu reisen
Das Zertifikat wird in englischer Sprache verfasst und enthält den Namen des Inhabers sowie Einzelheiten zur Covid-19-Impfung. Es kann für Reisen nach Übersee verwendet werden.
THE NATION THAILAND vom 21.04.2021
Alle Covid-19-Patienten müssen ins Krankenhaus
Die Patienten müssen sich nicht selbst isolieren oder versuchen, sich selbst zu behandeln, da in Krankenhäusern und Feldkrankenhäusern genug Betten verfügbar sind. Es wird versichert dass genug Favipiravir zur Behandlung zur Verfügung steht.
THE NATION THAILAND vom 20.04.2021
Auffrischungsimpfungen wahrscheinlich notwendig
Laut einem Experten der Chulalongkorn-Universität, werden Auffrischungsimpfungen erforderlich sein, da die Immunantwort sich mit der Zeit abschwächt. Personen, die vollständig gegen Covid-19 geimpft wurden, sowie Personen, die sich von der Krankheit erholt haben, benötigen daher wahrscheinlich Auffrischungsimpfungen, um einen ausreichenden Schutz gegen eine erneute Infektion aufrechtzuerhalten,
Bangkok Post vom 20.04.2021
Die thailändische FDA rät von der Verwendung von Schnelltestkits ab
Die thailändische Food and Drug Administration (FDA) hat aufgrund ihrer Unzuverlässigkeit und möglichen falschen Ergebnisse von der Verwendung Schnellantikörpertest-Kits abgeraten.
Thai PBS WORLD vom 19.04.2021
COVID-Spürhunde sollen asymptomatische COVID-19-Fälle erkennen
Spürhunde, die speziell für die Erkennung von mit COVID-19 infizierten Personen ausgebildet wurden, die keine Symptome aufweisen, werden in Kürze an den internationalen Flughäfen und Seehäfen, asymptomatische Fälle bei der Ankunft identifizieren.
Thai PBS WORLD vom 16.03.2021
Tracking-App nun für alle Einreisenden obligatorisch
Thailändische und ausländische Staatsbürger, die nach Thailand einreisen möchten und das Certificate of Entry (COE) bereits von der Königlich Thailändischen Botschaft/Konsulat erhalten haben, müssen die App ThailandPlus auf ihrem Smartphone installieren. Vor der Reise müssen die Einreisenden in der App registriert sein. Bei der Ankunft am Flughafen Suvarnabhumi wird dies kontrolliert. Diejenigen, die aus technischen Gründen nicht die Möglichkeit haben, die App herunterzuladen oder kein Smartphone besitzen, werden gebeten, das Personal bei Ankunft in Thailand zu informieren.
Königliches thailändisches Generalkonsulat in München

Weitere Informationen zur App, sowie die notwendigen Downloads sind auf der Website von ThailandPlus zu finden:
ThailandPlus
Villa-Quarantäne für reiche ausländische Besucher
Die sogenannte Villa-Quarantäne, eine vom Kabinett unterstützte Covid-19-Option, beginnt mit 70 wohlhabenden ausländischen Besuchern. Diese müssen sich die ersten fünf Tage in einer staatlich ausgewiesenen Quarantäneeinrichtung aufhalten und können dann die restliche Zeit in einer Villa in Phuket verbringen.
Bangkok Post vom 18.02.2021
Quarantäne nun auch in 6 Golfresorts möglich
Sechs Golfresorts bieten ausländischen Golfern die Möglichkeit, sich einer Quarantäne zu unterziehen und gleichzeitig in Thailand Golf zu spielen.
TAT NEWS vom 14.01.2021

Update
Golfquarantäne verschoben bis sich die COVID-19-Situation gebessert hat
TAT NEWS vom 11.06.2021
Ein genauerer Blick auf Thailands Kontaktverfolgungs-Apps
Das Center for Covid-19 Situation Administration (CCSA) empfiehlt, die Verwendung der mobilen Smartphoneanwendungen ThaiChana und MorChana, um die Kontakte von COVID-19-Infizierten nachverfolgen zu können. Die Behörden stellen klar, dass sie zwar die Verwendung von ThaiChana und MorChana nachdrücklich empfehlen, jedoch niemand bestraft würde, der die App nicht herunterlädt.

Über MorChana
MorChana nutzt GPS-, Bluetooth- und QR-Code-Technologien, um den Standort des Nutzers zu verfolgen. Wenn ein Nutzer positiv auf COVID-19 getestet wird, verwendet die Disease Control Department (DCD) die Daten der App, um dessen Kontakte zu verfolgen. Die App warnt dann sogar die anderen Nutzer, die ungefähr zur gleichen Zeit denselben Ort besucht hatten.
Android GooglePlay - Apple AppStore

Über Thaichana
Thaichana, ist einfacher als MorChana. Sie stellt einen QR-Code-Scanner bereit, mit dem Nutzer an öffentlichen Orten wie z. B. Einkaufszentren ein- und auschecken können. Benutzer, die beim Beenden vergessen haben, den Code zu scannen, können sogar später noch auschecken.
Android GooglePlay - Apple App Store

Beide Anwendungen sind sowohl in thailändischer als auch in englischer Sprache verfügbar.
Thai PBS WORLD vom 09.01.2021
Junge Übergewichtige genauso anfällig für Covid-19 wie Alte
Laut dem Leiter des klinischen Zentrums für neu auftretende Infektionskrankheiten des Chulalongkorn-Krankenhauses, ist neben dem Alter das Körpergewicht ein weiterer entscheidender Faktor für die Schwere des Krankheitsverlaufs von Covid-19.
THE NATION THAILAND vom 05.01.2021

TAT unterstützt neue ASQ / ALQ-Buchungsplattform
Über 100 ASQ / ALQ-Hotels in Thailand sowie wichtige Quarantäneservices werden auf der neuen Plattform
ascendTRAVEL aus einer Hand angeboten.
TAT NEWS vom 26.12.2020
Beim Visa on Arrival wurde die Gültigkeit um 15 Tage verlängert
Die Gültigkeit des Visums wurde von 30 Tage auf 45 Tage verlängert, um die Zeit auszugleichen, die ausländische Besucher in der Quarantäne verbringen müssen.
THE NATION THAILAND vom 22.12.2020
Special Tourist Visa" (STV) nun für Besucher aus aller Welt
Bisher war das STV nur für Reisende aus Ländern mit wenig bis mittelschwerem COVID-19-Risko verfügbar. Somit können nun auch Deutsche, Österreicher und Schweizer dieses Visum beantragen. Die obligatorische 14-tägige Quarantäne bleibt weiterhin bestehen. Es ermöglicht einen 90-tägigen Aufenthalt im Königreich, der zweimal um jeweils weitere 90 Tage verlängert werden kann.
TAT NEWS vom 14.12.2020

Offizielles Video zum STV

Interessenten können sich an die thailändische Botschaft oder folgende Visaagentur wenden:
THE THAILAND LONGSTAY COMPANY
Website ASQ-Paradise für Ausländer, die Thailand besuchen möchten
Die thailändische Tourismusbehörde (TAT) hat gemeinsam mit dem Immobilienunternehmen Locanation und dem ASQ Thailand Club, das ASQ Tourist Information Centre entwickelt. Damit sollen alle Fragen zur weiterhin obligatorischen 14-tägigen staatlichen Quarantäne (ASQ) geklärt werden. Auf der Website
ASQ Paradise können potentiell interessierte Ausländer ihren Aufenthalt in einem ASQ-Hotels buchen.
TAT News vom 01.12.2020
ASQ Paradise

Quarantäne-Aufenthalte können jetzt über Agoda gebucht werden
Agoda QuarantinePackage
Plasma als Heilmittel gegen COVID-19
Das Blutplasma von Menschen, die sich von der Krankheit erholt haben, ist voller Antikörper. Aus diesem Plasma hat das Thailändische Rote Kreuz ein Serum zur Behandlung von COVID-19 hergestellt. Die Wirksamkeit wurde von der Chulalongkorn-Universität bestätigt.
THE NATION THAILAND vom 25.11.2020
Covid-19-Versicherung für ausländische Besucher nun online
Das thailändische Office of Insurance Commission ermöglicht es ausländischen Reisenden jetzt, eine COVID-19-Versicherung mit Sitz in Thailand vorab online unter https://covid19.tgia.org/ abzuschließen. Die Versicherungspolice wurde von der thailändischen Regierung genehmigt und kann für die Beantragung eines thailändischen Visums verwendet werden. Der Versicherungsschutz beginnt sofort nach der Ankunft in Thailand. Es besteht keine Notwendigkeit für eine Vorauszahlung bei der Aufnahme in einem privaten Krankenhaus.
TAT NEWS vom 23.10.2020
Bericht von Expats über die Einreise nach Thailand
Phuket News vom 06.11.2020
Thailand TIP ONLINE vom 20.09.2020
Schönes Thailand vom 16.08.2020 (Deutsch)
Wirksamkeit der Masken in der Praxis bestätigt
In Springfield (USA) bedienten zwei Friseure, die unwissentlich mit COVID-19 infiziert waren, über 8 Tage insgesamt 139 Kunden, ohne dabei auch nur einen Einzigen anzustecken. Dies wird darauf zurückgeführt, dass sowohl die Friseure, wie auch deren Kundschaft, Gesichtsmasken trugen. Und dies waren sogar nur einfache Stoffmasken.
(CDC) Centers for Disease Control and Prevention vom 14.07.2020
Krankheitsbild von COVID-19
BR24:
COVID-19-Symptom, Verlust des Geruchssinns
NDR (Video):
So verläuft die Erkrankung COVID-19
Lungenärzte im Netz: Schutz vor Ansteckung
Merkur.de:
Ansteckung beim Bezahlen?
SPIEGEL:
Was Sie zum Coronavirus wissen müssen
COVID-19-Impfstoffe
BMBF: Das sollten Sie über Impfstoffe wissen
mdr WISSEN: Können m-RNA-Impfungen zu Mutationen führen?
WIKIPEDIA: RNA-Impfstoff - DNA-Impfstoff
Informationen der Botschaften zu COVID-19


Deutsche Botschaft Bangkok



Österreichische Botschaft Bangkok



Schweizerische Botschaft in Thailand

Die Schweizerische Botschaft bietet viele Dienstleistungen nun auch online an. In Thailand lebende AuslandsschweizerInnen können nach Anmeldung viele konsularische Angelegenheiten nun auch online erledigen.
Online-Schalter EDA

≡ Menü

Alle Angaben ohne Gewähr!
© by Heinz Klaus Thiesen | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung